Lorakis

Aus Splitterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon Vorlage Region hell 32.png
Lorakis
 ⇐ Diesseits ⇒ 
Basistyp Kontinent

Wappen von Lorakis

Einwohner: Mehr als 50 Mio. Menschen, Alben, Zwerge, Gnome und Varge; hinzu kommen ungezählte Angehörige weiterer Rassen
Sprachen: Siehe die Übersicht der wichtigsten lorakischen Sprachen
Religion: Polytheistische Religiosität herrscht vor, zumal die Götter real existieren

Klima: Verschiedene Klimazonen vom Ewigen Eis im hohen Norden bis zu dampfenden Dschungeln im tiefen Süden (arktisch, subarktisch, gemäßigt, mediterran, subtropisch, tropisch)
Flora: Irdische Vegetation entsprechend der Klimazonen, hinzu kommen zahlreiche besondere und magische Pflanzen
Fauna: Irdische Tierwelt entsprechend der Klimazonen, hinzu kommen zahlreiche besondere und magische Tiere sowie tierische Wesen aus den Feenwelten

Lorakis-Globus angeschnitten-freigestellt.png
Lorakis ist als Kontinent Teil von Diesseits
HimmelsraumLorakisTiefdunkel

Lorakis in Lorakis
Lorakis hat etwa die Ausmaße des irdischen Eurasiens Icon Vorlage Inoffiziell warnend 32.png

Gefahren, Abenteuer, grenzenlose Möglichkeiten – all dies bietet Lorakis, die Welt von Splittermond. Unter den drei Monden liegen mächtige Reiche und schier endlose Wildnis, die es zu erkunden gilt und in denen tapfere Abenteurer vor so manchem Wagnis stehen. Über 10.000 Kilometer misst die Welt von Ost nach West, beinahe 8.000 Kilometer von Nord nach Süd über alle Klimazonen. Ein gewaltiges Land, in dem zahlreiche unterschiedliche Kulturen ihre Heimat gefunden haben.

Von den Feudalherren und Rittern Dragoreas über die ehrenhaften Farukanis in Pash Anar, von den Bewohnern der Orakelinsel Galonea bis zu den Schwertalben Takasadus, von den kalten Gletschern der Frostlande im hohen Norden bis zu den dampfenden Dschungeln Arakeas im Süden: Die Welt von Splittermond ist prachtvoll und gefährlich, geheimnisvoll und gewaltig, kurz: voller Vielfalt und Herausforderungen.

Lorakis ist groß. Aber selbst große Strecken sind nicht unüberwindbar: Wagemutige Abenteurer können auch den Weg über einen der Mondpfade wählen, uralte Tore zu den Anderswelten, die weit entfernte Gebiete miteinander verbinden – und deren Geheimnisse noch lange nicht ergründet sind.

Der Begriff "Lorakis" steht dabei synonym sowohl für die Spielwelt als auch für den einzigen auf dieser Welt beschriebenen Kontinent.

Spielwelt

Als Spielwelt zeichnet sich Lorakis durch einige Besonderheiten aus:

Lorakis – Regionen

Arakea Arakea
Ein Subkontinent ohne feste Grenzsteine, voller Dschungelbestien, Sklavenjäger und uralter Ruinen

Dragorea Dragorea
Das alte Kernland der untergegangenen Drachlinge wird heute von mächtigen Fürsten und zahlreichen Konflikten beherrscht

Frostlande Frostlande
Ein endloser Landstrich voll undurchdringlicher Wildnis, unerforschter Geheimnisse und sehr wenig Zivilisation

Länder am Binnenmeer Länder am Binnenmeer
Die riesigen Binnenmeere sind Heimat verschiedener Seefahrerkulturen. Hier liegt auch Ioria, der Nabel der Welt

Pash Anar Pash Anar
Im Herzen des Kontinents gelegen, einst Heimat der mächtigen Lamassu, voller Tradition und uralter Geheimnisse

Schattenwand Schattenwand
Höchstes Gebirge von Lorakis, weitgehend unerforscht

Smaragdküste Smaragdküste
Die Exotenküste beherbergt erfahrener Seefahrer, wehrhafte Handelsrepubliken und wilde, unerforschte Dschungel

Takasadu Takasadu
Im fernen Osten wandeln seltene magische Kreaturen, Wandermönche und Kriegsfürsten umher

Weißer Fleck Weißer Fleck
Ein Konzept, das auf der Landkarte von Lorakis Weiße Flecken definiert, die in offiziellen Publikationen nie mehr berührt werden

Jenseits von Lorakis

Die Randmeere Die Randmeere
Die in weiten Teilen unerforschten Ozeane, die Lorakis umgeben.

Das Tiefdunkel Das Tiefdunkel
Die Welt unter der Welt. Niemand weiß, welche Schätze und Gefahren sie wirklich birgt.

Zugehörig zu Lorakis

Icon Vorlage Weltbeschreibung dunkel 32.png

Weltbeschreibung:

Diener der Götter (144 S. ▪ 23. Februar 2017) ▪ Splittermond: Die Welt (280 S. ▪ 6. März 2014)
Icon Vorlage Spielsystem dunkel 32.png

Spielsystem:

Bestien & Ungeheuer (Offiziell Ja ▪ 156 S. ▪ 8. Oktober 2015) ▪ Der Splittermond geht auf (Offiziell Nein ▪ 15. Februar 2014)
Icon Vorlage Landschaftsgebiet dunkel 32.png

Landschaftsgebiet:

Dschungel (Landschaftszone) ▪ Eis & Frost (Landschaftszone) ▪ Gemäßigte Zone (Landschaftszone) ▪ Norden (Landschaftszone) ▪ Wüste & Savanne (Landschaftszone)
Icon Vorlage Örtlichkeit dunkel 32.png

Örtlichkeit:

Mondportal (Magische Örtlichkeit)
Icon Vorlage Gewässer dunkel 32.png

Gewässer:

Auge von Telwari (See) ▪ Binnenmeer (Meer)
Icon Vorlage Ereignis dunkel 32.png

Ereignis:

Mondfall (Naturereignis ▪ 0 LZ) ▪ Kalender (Wiederkehrendes Ereignis ▪ Unbekannt)
Icon Vorlage Angrenzend dunkel 32.png
Angrenzende Regionen: HimmelsraumMondpfadTiefdunkel
Angrenzende Gewässer: Randmeer

Kartenwerk

[Bearbeiten]
Lorakis physisch-detailliert-beschriftet.jpg
verweis=Datei:{{{bildmotiv1}}} Physische Karte mit Beschriftung (detailliert)
Lorakis Karte.jpg
verweis=Datei:{{{bildmotiv2}}} Physische Karte ohne Beschriftung
Lorakis politische Karte.jpg
verweis=Datei:{{{bildmotiv3}}} Politische Karte
Lorakis-politische-Subkontinente.jpg
verweis=Datei:{{{bildmotiv4}}} Die Subkontinente
Lorakis Umrisskarte.jpg
verweis=Datei:{{{bildmotiv5}}} Physische Karte mit detaillierter Beschriftung
Lorakis Karte beschriftet.jpg
verweis=Datei:{{{bildmotiv6}}} Originalkarte Uhrwerk-Verlag
Lorakis physisch-detailliert-beschriftet-Regionennamen.jpg
verweis=Datei:{{{bildmotiv7}}} Physische Karte mit Regionen und Beschriftung
Lorakis physisch Raster.jpg
verweis=Datei:{{{bildmotiv8}}} Physische Karte mit 100-Kilometer-Raster
Lorakis-und-die-Erde.jpg
Größenvergleich: Lorakis und die Erde
Regionalkarte Lorakis Umriss-in-Lorakis.png
verweis=Datei:{{{bildmotiv0}}} Positionskarte

Autoren-Kommentare

Seefahrt auf Lorakis

Lorakis hat tatsächlich viele Küsten - und natürlich auch ein großes Binnenmeer und einige Inseln. Immerhin liegt Ioria, die größte Stadt, ja auf einer Insel. Es wird also durchaus Möglichkeiten für Seefahrt geben. Wir haben nicht umsonst die "Seealben" als Volk in Lorakis, die eine große Gemeinschaft bilden und gemeinsam die Meere befahren.

Lorakis und Aventurien

Wir haben mit Lorakis eine riesige Welt, die deutlich größer ist als Aventurien. Also könnten wir die Welt gar nicht in absehbarer Zeit so detailliert beschreiben, wenn wir das wollten - und das wollen wir nicht mal. ;) Davon abgesehen reichen dir bei uns in jedem Fall zwei Bücher, um vollumfänglich spielen zu können: Grundregelwerk und Weltband (für das komplette Setting). Mehr brauchst du nicht, außer du willst halt Erweiterungen haben. Aber ich denke nach bisherigem Konzept kann man wunderbar nur mit diesen zwei Büchern (und wenn man will noch Einzelabenteuer) glücklich werden. :)

Von Magie durchströmt

Lorakis ist durchströmt von ungebundener magischer Macht. Diejenigen, die es verstehen, die magischen Ströme zu lenken, haben Zugriff auf eine kostbare Ressource.

Eine eigenständige Welt

Ich als Autor wünsche mir jedenfalls auch, dass wir nicht als Anhängsel von irgendwas wahrgenommen werden. Lorakis ist eine eigenständige Welt mit ihren Besonderheiten, mit Aventurien oder Mittelerde oder Faerun hat sie jeweils nicht mehr gemein als zum Standard-Kanon der Fantasy gehört. Und spätestens wenn das Buch rauskommt, wird das denke ich auch jedem klar sein.

Allgemeine lorakische Geographie

Lorakis ist ein Kontinent, richtig. Und die Welt ist rund und etwa erdengroß. Das somit noch Platz auf der Welt ist, kann sich jeder selbst ausrechnen. ;) Ob und was da sonst so zu finden ist, muss zum derzeitigen Zeitpunkt aber nicht gesagt werden - erstmal Lorakis beschreiben! Klimazonen sind grob wie bei uns auf der Erde, einfach damit sowohl wir Autoren als auch ihr Spieler uns schnell zurechtfinden können. Generell haben wir auch darauf geachtet, dass alles irgendwie plausibel erklärbar ist - ohne jetzt gleich geologische Grundlagen der Welt bis ins kleinste Detail festzuzimmern.

Unbekannter Globus

Lorakis ist btw ein Kontinent auf einer Weltkugel, das kann man ja schon im ursprünglich verlinkten Blogbeitrag sehen. Es ist ein Kontinent in etwas geringeren Maßen als Eurasien auf der Erde, keinesfalls ein Superkontinent (wie hier ja schon angemerkt). Und es gibt auf der Welt noch weitere Landmassen.

Aber (und das ist ein großes ABER): Die sind aus innerweltlicher Sicht der bespielten Region überhaupt nicht bekannt und zu erreichen zu derzeitigem Zeitpunkt. Also gibt es auch überhaupt keinen Grund sie irgendwie zu featuren oder zu nennen. Du als Spielleiter, Feanor, magst es doof finden nicht die ganze Welt zu kennen. Aber (vereinfacht gesagt und nur als Vergleich) musst du bei einem Erde-Rollenspiel im Jahre 1200, das sich auf den eurasischen Spielraum konzentriert auch nicht wissen, was in Amerika oder Australien gerade los ist.

Das mag man jetzt auch wieder anders sehen, aber das ist dann eine Geschmacksfrage. Wir werden uns in Splittermond jedenfalls auf absehbare Zeit nur und ausschließlich mit dem (sehr großen) Kontinent Lorakis beschäftigen. Das mag sich irgendwann in ferner Zukunft ändern - aber da wir erstmal ein GRW rausbringen wollen, lohnen sich da entsprechende Gedanken kaum. :)

Keine lorakisweiten Zauberervereinigungen

Es wird keine lorakisweit tätigen Zauberervereinigungen geben, die man an einheitlicher Kleidung erkennen kann oder die stets ähnliche Insignien tragen. Dafür ist die Welt auch einfach zu pluralistisch.

Hochmittelalterliches Lorakis?

Und zu der Aussage hier von Quendan(?), Lorakis wäre am ehesten "hochmittelalterlich": Da hat halt meiner Erfahrung nach jeder ein sehr subjektives Geschichtsbild und ich vermute mal z.B. du und ich haben eine sehr unterschiedliche Expertise in welchen Aspekten des Hochmittelalters wir uns gut auskennen, weswegen wir komplett unterschiedliche Dinge als passend oder unpassend für diese Zeit empfinden würden.

Entdeckungen zu Hauf

Entdeckung gibt es zu Hauf. Auf Lorakis. Was es nicht geben wird zunächst sind Entdeckungen raus aufs große Meer. Das hat dann auch nichts mit Bauernhoftieren zu tun. Aber Hochseeentdeckungsfahrten mit möglicherweise anschließender Kolonisierung oder Fernhandelt ist kein Kernthema von Splittermond. Genauso wenig wie das Retten von Bauernhoftieren. Ich denke dazwischen findest auch du genug spannende Abenteuerthemen.

Gröberer Beschreibungsansatz

Selbst wenn wir es wollten (was wir nicht tun), bräuchten wir sicher 20 Jahre, um den Kontinent so ausführlich zu beschreiben, wie das in Aventurien mit der grünen Reihe der Fall ist. In Splittermond wird es definitiv etwas weniger ins Detail gehende Beschreibungen geben als in Aventurien. Anderer Beschreibungsansatz.

Nordhalbkugel ist gewohnter

[Auf die Frage, warum mit Lorakis mal wieder ein Rollenspiel-Kontinent auf der Nordhalbkugel angesiedelt wurde:] Da wurde drüber nachgedacht, sich aber ziemlich schnell gegen entschieden. Und den Grund nennst du auch schon: Weil das für unseren potentiellen Spielerkreis sehr ungewohnt ist, es hätte die Immersion und das intuitive Zurechtfinden in der Welt vermutlich gestört. Und der Spielnutzen auf der anderen Seite wurde von uns zu gering bewertet als dass er diesen Nachteil ausgleichen könnte. Denn letztendlich wäre das nur ein "mal was anderes" gewesen, wirklich einen Unterschied im Positiven hätte es nicht gemacht.

Publikations-Politik

Niemand will, dass Lorakis langweilig und ausgetreten ist, aber niemand will auch, dass man erst mal 12 Bücher und drei Bildbände studieren muss um zu verstehen, was der SL grade als Gegner präsentiert.

Lorakis = Diesseits

Lorakis ist die "physische Domäne", das Diesseits.

Sehr, sehr viele Wesen

Lorakis hat aber auch sehr, sehr viele interessante Wesen, die jedoch vor allem in kleiner Zahl auftauchen. Insofern fällt es da echt schwer eine schnelle Übersicht zu geben ;)

Jahreseinteilung

Ja, Neujahr ist eigentlich überall auf Lorakis zur Wintersonnenwende am 1. Schneemond. Die Bezeichnungen der 13 Monate sind die basargnomischen Bezeichnungen, die sehr weit verbreitet (v.a. in Dragorea), aber nicht universell sind.

Trügerischer Maßstab der Weltkarte

Der Maßstab der Weltkarte ist oft etwas trügerisch, da man dabei gerne vergisst, dass Lorakis grob eurasische Ausmaße hat.

Bevölkerungszahlen Erde-Lorakis

Weltweit lebten laut aktuellen Schätzungen circa 300 Millionen Menschen um das Jahr 1000. Erst nach dem Hochmittelalter ging es stark nach oben bis in die frühe Neuzeit (um 500 Millionen um das Jahr 1500). Dabei ist aber zu beachten, dass laut Schätzungen knapp 70% der Weltbevölkerung in Asien lebte (vor allem China und Indien). Europa hatte lediglich einen Anteil von nicht mal 20%.

Insgesamt haben wir uns dagegen entschieden, solche Verteilungen auf Lorakis auch zu haben (und somit bevölkerungstechnisch eine Dominannz Takasadus und der Smaragdküste). Wir haben uns für die besiedelten Gebiete eher insgesamt für eine "europäischere" Verteilung entschieden und dadurch gerade die "asiatischen" Zahlen stark gesenkt verglichen mit der Erde (was sich dann natürlich auf die Gesamtzahl auswirkt).

Dazu kommen weite praktisch komplett unbewohnte Gebiete wie weite Teile der Frostlande, sowie weite Teile Arakeas und der Smaragdküste (die noch deutlich geringer besiedelt sind als es irdische Ungunstgebiete jemals waren). Und vergiss nicht unser Binnenmeer, das deutlich größer als das Mittelmeer und Nebenmeere ist und damit auch nochmal Landfläche wegnimmt. Von der in Gunsträumen gelegenen Fläche hat die Erde im gewählten Ausschnitt deutlich mehr als wir es in Lorakis haben.

Ist Lorakis trotzdem dünner besiedelt als die Erde zu vergleichbarer Zeit? Ja. Aber durchaus bewusst. Der Vergleich mit dem Römischen Reich greift da zu kurz, siehe oben. Könnte man problemlos die Bevölkerungszahlen verdoppeln, wenn man das möchte? Ja, das würde funktionieren. Höher würde ich aber definitiv nicht gehen, da eben Lorakis schlicht nicht die Erde ist.
Einen neuen Autoren-Kommentar anlegen

Quellen