Steckbrief: Kampfverband, Räuberbande, Sonstiges ▪ von Gnomen angeführte Räuberbanden, die im Unreich, in Termark und in Patalis aktiv sind

GeschlechtSonstiges

BeeinflusstPatalisTermarkUnreich

Die Rächer sind von Gnomen angeführte Räuberbanden, die vor allem in Unreich, Termark und Patalis aktiv sind. Sie behaupten, von einem bösartigen Götterfürsten in Gestalt eines riesigen Vogels aus ihrer paradiesischen Heimat vertrieben worden zu sein. Einzelne Sippen der Rächer bestehen aus einem Dutzend bis hin zu 200 Mitgliedern aller Rassen. Angeführt werden sie jedoch immer von einem Gnomenpaar und gehen mit äußerster Brutalität vor.

Die im Farnisch ansässige Sippe wird angeblich nur deshalb von Irlisch dort geduldet, weil ihr Hauptmann Uron der Pfähler einen finsteren Pakt mit dem Einhorn geschlossen haben soll.

Zugehörig zu Rächer

 
Einzelperson: Uron der Pfähler (Hauptmann der Rächer)

 
Dorf: Spießhain (Ein Räuberversteck im Farnisch des Unreichs)

Quellen

Fette Hervorhebung = primäre Quellenangaben. Kursive Hervorhebung = entstammt 1:1 (ungeprüft) einem Printindex