Schwere Armbrust

Aus Splitterwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icon Vorlage Kampfausrüstung dunkel 32.png
Schwere Armbrust
 ⇐ Schusswaffen ⇒   ⇐ Fernkampfwaffe ⇒ 

Attribute INT + WIL
Mindestattribute INT 2, STÄ 4

Hinweis: Einige Werte dieser Kampfausrüstung stehen im Splitterwiki nicht zur Verfügung, siehe Richtlinien.
Schaden / WGS 3W6+4 / 22 Ticks
Reichweite 30 Meter (Grundreichweite)

Merkmale: Durchdringung 6 ▪ WuchtigZweihändig

Allgemeine Eigenschaften: Verfügbarkeit: Kleinstadt, Preis: 30 Lunare (Munition: 60 Telare/Stück), Last: 4, Härte: 4, Komplexität: Meister

Die Schwere Armbrust eines Söldners Icon Vorlage Inoffiziell warnend 32.png

Schwere Armbrust (Fernkampfwaffe (Intuition, Willenskraft, Schusswaffen, 3W6+4, 22 Ticks, Durchdringung 6 ▪ Wuchtig ▪ Zweihändig, 30 Lunare) ▪ ohne Kurzbeschreibung) gilt als Fernkampfwaffe. Sie verfügt über folgende Waffenmerkmale:


  • Durchdringung (Waffenmerkmal ▪ Ignoriert gegnerische Schadensreduktion) ▪ Wert Durchdringung = 6
  • Wuchtig (Waffenmerkmal ▪ Wuchtangriff mit +1 Schaden pro EG)
  • Zweihändig (Waffenmerkmal ▪ Die Waffe wird mit zwei Händen geführt)

Quellen

Fette Hervorhebung = primäre Quellenangaben. Kursive Hervorhebung = entstammt 1:1 (ungeprüft) einem Printindex

Beiträge zu Schwere Armbrust

Autorenkommentar

Icon Beitrag dunkel 64.png

Quendan schreibt (Splittermond-Forum ▪ 24.02.2018 )


Die Anmerkungen hier sind völlig richtig, selbst mit einer geladenen Armbrust muss man trotzdem noch den Fernkampfangriff vorbereiten (mit Optionalregel evtl. verkürzt). Der Grund ist auch ganz einfach: Balancing.

Communitybeitrag

Icon Beitrag Community dunkel 64.png

Jeong Jeong schreibt (Splittermond-Forum ▪ 18.02.2015 )


Gibt es irgendwo eine konkrete Regel dazu, wie lange es dauert, einen Bolzen (aus dem Köcher oder bereits in der Hand haltend) in eine bereits gespannte Armbrust einzulegen?

Die Regeln im Kasten auf S. 163 des Grundregelwerks sagen nur etwas dazu, wenn man einen Pfeil oder Bolzen bereits griffbereit oder sogar aufgelegt hat. Hier spart man einen Tick, wenn man den Pfeil oder Bolzen bereits in der Hand hält und sogar zwei, wenn der Pfeil bereits auf der Sehne oder der Bolzen bereits auf der Armbrust liegt. Das Bereitmachen würde selbst dann also bei einer Armbrust noch 8/9 Ticks (Leichte Armbrust) bzw. 20/21 Ticks (Schwere Armbrust) dauern. Diese Regeln scheinen also mehr auf Bögen ausgelegt zu sein, die man dann noch spannen muss und gehen scheinbar nicht von einer bereits gespannten Armbrust aus.

Doch wieviel von deren Zeit zum Bereitmachen kann ich durch das vorherige Spannen sparen bzw. wie viele Ticks dauert es dann noch, den Bolzen zu ziehen und aufzulegen? Wenn die Armbrust gespannt und der Bolzen bereits aufliegt, könnte man theoretisch die Aktion Bereitmachen komplett weglassen, aber auch das ist laut Regelwerk ja eigentlich nur dann vorgesehen, wenn man zusätzlich noch bereits auf einen bestimmten Punkt zielt und beispielsweise auf das Auftauchen eines Ziels wartet. Man bräuchte also auch für diesen Fall noch irgendeine Tickzahl.

Icon Beitrag Community dunkel 64.png

Scythe schreibt (Splittermond-Forum ▪ 23.10.2020 )


Wie würdet ihr die Ticks Handhaben, wenn der Abenteurer vor einem sich anbahnenden Kampf mehrere schwere Armbrüste spannt und Bolzen einlegt und es sich auf dem Boden liegend gemütlich macht?

Er wird nicht gesehen und löst keinen Kampf aus. Nun beginnt er auf den ersten Gegner zu zielen und löst mit seinem Schuss den Kampf aus.

Statt 3 Ticks schießen, 22 Ticks nachladen nimmt der Charakter eine Armbrust nach der anderen vom Boden auf