Die Seidene Stadt

Aus Splitterwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Icon Vorlage Abenteuer hell 32.png
Die Seidene Stadt
Cover Die Seidene Stadt.png

Die Seidene Stadt verweis=Datei:
Steckbrief: Abenteuer, 31.03.2016, 60, Abenteuer-Hauptreihe, offiziell ▪ Gruppenabenteuer in Kintai

Publikations-Reihe Abenteuer-Hauptreihe
Publikations-Nummer 05
Kanon offiziell
Erscheinungsdatum 31.03.2016
Seitenzahl 6060 S. <br />

Autor:innen Stefan Unteregger

Handlungsorte AtasatoKintaiPalitanSenrai
Protagonisten Myuriko

Heldengrad Wanderer
Abenteuerstil Linearität 1 ▪ Detailgrad 3 ▪ Hintergrundwissen 2
Handlungselemente Heimlichkeit 2 ▪ Intrige 3 ▪ Kampf 2 ▪ Mystik 1 ▪ Soziale Interaktion 4 ▪ Reise 3

Die Seidene Stadt (Abenteuer) ist ein Abenteuer und für Abenteurer des zweiten Heldengrades gedacht. Es führt die Gruppe in den fernen Osten von Lorakis, in das Reich der Kintarai und ihrer Lebenden Göttin.

Klappentext

„Die Lebende Göttin ruft. Und die Welt gehorcht. Die Seidene Stadt erblüht.“

Alle drei Jahre fordert die Gottkaiserin von Kintai, Myuriko, den Tribut von den Händlerfamilien im Norden ihres Reiches ein, und ihre getreuen Untertanen folgen ihrem Ruf: In einer prächtigen Prozession ziehen mehr als zweitausend Schwertalben und Angehörige anderer Völker von Atasato nach Senrai. An jedem längeren Aufenthalt errichten sie aus ihren Wagen, Zelten, Seidensegeln und papierenen Wandschirmen einen riesigen Jahrmarkt, um den Prunk und die Schönheit ihrer Waren zu zeigen und lukrative Geschäfte abzuschließen: die Seidene Stadt. Wenn die Karawane schließlich ihr Ziel erreicht, erblüht die Stadt ein letztes Mal, und die Gottkaiserin blickt huldvoll auf ihre Schönheit. Die Seidene Stadt ist ein Wunder aus hauchzarten Wänden und magischen Lichtern, doch in ihren Schatten lauern Intrige und Gefahr: Ist es denkbar, dass jemand es wagt, dem Willen der Lebenden Göttin zu trotzen?

Die Seidene Stadt lädt die Abenteurer zu einer wundersamen Reise durch den Norden Kintais ein. Dabei bleibt es der Gruppe überlassen, welche Ziele sie verfolgt und auf wessen Seite sie sich stellt: Ob treue Untertanen der Gottkaiserin, Spione ausländischer Mächte, Glücksritter oder gar Rebellen gegen die Tyrannin auf dem Kaiserthron – verschiedene Ziele und flexible Handlungsfäden erlauben es, das Abenteuer genau an Ihre Gruppe anzupassen. Natürlich enthält der Band auch eine ausführliche Beschreibung der Seidenen Stadt, ihrer Bewohner und ihrer Geheimnisse.


offiziell

Cover Die Seidene Stadt # Datum
Icon Vorlage Abenteuer hell 64.png Die Seidene Stadt (Abenteuer (60 S., 31 März 2016) ▪ Gruppenabenteuer in Kintai)

offiziell (in Planung)

Cover Die Seidene Stadt # Datum
Icon Vorlage Abenteuer hell 64.png Die Seidene Stadt (Abenteuer (60 S., 31 März 2016) ▪ Gruppenabenteuer in Kintai)

nicht offiziell

Cover Die Seidene Stadt # Datum
Icon Vorlage Abenteuer hell 64.png Die Seidene Stadt (Abenteuer (60 S., 31 März 2016) ▪ Gruppenabenteuer in Kintai)

Galerie

Die-seidene-Stadt-wandelt.jpg
Icon copyright.png Icon Vorlage Uhrwerk warnend 32.png
Die Stadt unterwegs

Bearbeiten / Ansehen

Beiträge zu Die Seidene Stadt

Rezension

Icon Beitrag Rezension dunkel 64.png

Nicos Gedanken schreibt (blog.nkammel.de ▪ 13.04.2016 )


Insgesamt 8/10 Punkten, wobei mir gerade die Weltenbeschreibung von Kintai zu eindeutig Japan ist, was mir auf den Magen schlägt.

Von der Seifenkiste herab Logo.jpg

Von der Seifenkiste herab schreibt (glgnfz.blogspot.de ▪ 07.07.2016 )


Fazit: Ein ungewöhnlich aufgebautes Abenteuer im ungewöhnlichen Setting. Gut strukturiert und auch für Leute zu leiten, die sonst eher strenger geführte Abenteuer leiten. Die Vorbereitungszeit für den Spielleiter ist dennoch nicht zu unterschätzen, denn je besser man auf das Abenteuer vorbereitet ist, desto mehr Spaß werden alle Beteiligten haben. Ich vermute sehr, dass die Geister sich an dem harten japanischen Touch scheiden werden. Es gibt ja Leute, die auf zu starke fernöstliche Einflüsse auf ihr klassisches Rollenspiel allergisch reagieren, während andere das total großartig finden.

Würfelheld Logo.jpg

Würfelheld schreibt (wuerfelheld.wordpress.com ▪ 10.10.2016 )


„Die Seidene Stadt“ ist ein ansprechendes Gruppenabenteuer für schon etwas erfahrenere Helden und Spielleiter, die facettenreiche Szenarios lieben und eine Handlung, die nicht von vorneherein vorbestimmt ist, sondern auch ein wenig von den Spielern und ihren Entscheidungen gelenkt werden kann.

Teilzeithelden Logo.png

Teilzeithelden schreibt (teilzeithelden.de ▪ 30.01.2017 )


Das Sandbox-Abenteuer ist gespickt mit allen wichtigen Informationen für den Spielleiter, um den sehr freien Handlungsmöglichkeiten der Charaktere Rechnung zu tragen. Durch reines Lesen für diesen Ersteindruck habe ich schon eine grobe Ahnung vom Spaß, den Spieler hiermit haben könnten, da sie sehr frei in ihren Entscheidungen sind und nicht starr einem roten Faden folgen müssen.

Icon Beitrag Rezension dunkel 64.png

Der Riesländer schreibt (rakshazarer.wordpress.com ▪ 23.03.2017 )


Fazit: Unterm Strich ist die „Seidene Stadt“ ein sehr gut geschriebenes und sauber lektoriertes Abenteuer, das (im besten Sinne!) an die Abenteuer aus DSA 4.1-Zeiten erinnert, inklusive der „Zum Vorlesen oder Nacherzählen-Boxen“. Ein Barbar hätte sich noch gewünscht, der Kaiserin ihr göttliches Köpfchen einzuschlagen, während ein weiterer enttäuscht darüber ist, dass sich so eine schöne, blutige Szene leider nur in Schwarzweiß abgespielt hätte.

Stein, Schere, W20 Logo.jpg

SteinSchereW20 schreibt (YouTube ▪ 18.03.2018 )


Hauke & Jonas haben die Seidene Stadt, ein Abenteuer bzw. kurze Kampagne für Splittermond, gespielt und berichten davon.

Autorenkommentar

Icon Beitrag dunkel 64.png

Stefan Unteregger schreibt (Splittermond.de: "Werkstattbericht: Die Seidene Stadt" ▪ 09.12.2015 )


Die Seidene Stadt ist bewusst offen gehalten, um für eine breite Auswahl von Abenteurern geeignet zu sein: Das Abenteuer kann genutzt werden, um Reisende aus westlicheren Gefilden den Zauber Kintais erleben zu lassen, aber auch Untertanen der Gottkaiserin kommen voll auf ihre Kosten. Verschiedene Auftraggeber, mehrere unabhängig voneinander zu verfolgende Ziele und flexible Handlungsfäden erlauben es, die Handlung genau an die Bedürfnisse der Gruppe anzupassen. Der Band besteht aus zwei großen Hauptteilen: Der eine Teil beschreibt die Reise der Stadt, die Route, die sie nimmt und die Ereignisse, die unterwegs stattfinden. Je nachdem, welche Ziele die Spieler verfolgen und auf welche Seite sie sich schlagen, ändern sich die Herausforderungen, die die Abenteurer auf der Reise zu meistern haben. Der zweite Teil des Abenteuers enthält eine ausführliche Beschreibung der Stadt, ihrer Bewohner und ihrer Geheimnisse, so dass der Spielleiter alle erforderlichen Informationen in der Hand hat, auf die Ideen seiner Gruppe flexibel reagieren zu können.

Icon Beitrag dunkel 64.png

Stefan Unteregger schreibt (Splittermond.de (Werkstattbericht: Die Seidene Stadt) ▪ 09.12.2015 )


Alle drei Jahre fordert die Gottkaiserin Myuriko den Tribut von den Händlerfamilien im Norden ihres Reiches ein, und ihre getreuen Untertanen folgen ihrem Ruf: In einer prächtigen Prozession ziehen mehr als zweitausend Schwertalben und Angehörige anderer Völker von Atasato nach Senrai. An jedem längeren Aufenthalt errichten sie aus ihren Wagen, Zelten, Seidensegeln und papierenen Wandschirmen einen riesigen Jahrmarkt, um den Prunk und die Schönheit ihrer Waren zu zeigen und lukrative Geschäfte abzuschließen: die Seidene Stadt. Wenn die Karawane schließlich ihr Ziel erreicht, erblüht die Stadt ein letztes Mal, und die Gottkaiserin blickt huldvoll auf ihre Schönheit. Die Seidene Stadt ist ein Wunder aus hauchzarten Wänden und magischen Lichtern, das man gesehen haben muss – und jetzt ist es wieder soweit, die Reise beginnt!