Fedirin

Aus Splitterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon Vorlage Region hell 32.png
Fedirin
Land der Traditionen
 ⇐ Farukan ⇒   ⇐ Pash Anar ⇒ 
Basistyp Hauptregion (Art: Shahirat)

Wappen von Fedirin
Wappen: Schwarzes Stundenglas vor silbernem Grund mit schwarzer Einfassung
Herrschaftsform: Shahirat
Hauptstadt: Fedir

Einwohner: 3.100.000 (2,9 Millionen Farukanis (75% Menschen, 20% Varge, 5% Andere), 210.000 Keshabid)
Typische Namen: Siehe Lorakische Namen

Landschaft: Fruchtbares Ackerland zwischen Ashur und Pardash, gen Norden und Osten grasbewachsenes Hügelland, an der Grenze zu Ashurmazaan sumpfige Flussauen, kaum Wälder
Flora: Vor allem Kulturpflanzen
Fauna: Nutztiere, Schlangen im Umland der Flüsse, Sumpfkrokodile

Regionalkarte Pash Anar Umriss-in-Lorakis.png
Fedirin ist als Hauptregion (Art Shahirat) Teil von Pash Anar
AitusharAshurmazaanBadashanChorrashDemeraiEigenland des PadishahFarukanFedirinFlammensenkeLurogoshPashtarShahandirSurmakarTurubar

Fedirin in Lorakis
Fedirin Icon Vorlage Inoffiziell warnend 32.png
Kategorisiert als Region Icon Vorlage Region dunkel 32.png

Das Shahirat Fedirin ist eines der Kernländer Farukans und besonders auf die alten Traditionen bedacht. Alte Gesetze und Rituale, die in anderen Teilen Farukans längst in Vergessenheit geraten sind, haben hier immer noch ihre Gültigkeit. Dies betrifft in besonderer Weise das weibliche Geschlecht, dem keinerlei führende Rolle in der Gesellschaft Fedirins zugestanden wird. Vergeblich wird man nach fedirinischen Handelsfürstinnen, Satrapinnen oder Elementarruferinnen suchen.

So trägt denn auch Tarkuj, der Shahir von Fedirin, den Titel "Der Altehrwürdige". Er entstammt der Herrscherlinie, die seit vielen Generationen das Amt des Shahirs ausübt. Da auch die weiteren Ämter fast ausschließlich an Mitglieder der Alten Familien vergeben werden und die Satrapen eher Lehnsleute denn Beamte sind, kommt man nicht umhin festzustellen, dass sich in Fedirin eine Art Adel herausgebildet hat, der übrigens neben den Großgrundbesitzern auch die reichsten Händler der Städte stellt. Umgekehrt hat die Erbschuld noch großes Gewicht, so dass man allein durch Geburt sein Leben lang in Schuldsklaverei fristen muss.

Obwohl der Großteil des gemeinen Volkes sich in sein Schicksal eingefunden hat, ist in diesem altehrwürdigen Shahirat nicht alles zum Besten bestellt. Zahlreiche Ausgestoßene und Schuldsklaven suchen ihr Heil in der Räuberei, in den Städten, wo es häufiger Kontakte mit Auswärtigen gibt, kommt es gelegentlich zu Rumorereien und in die wenigen verbliebenen Wälder traut sich kaum noch jemand hinein, weil kaum noch jemand wieder hinauskommt. Über die Schrecken der Wälder kursieren zahlreiche Gerüchte, die nur noch von denen über die lichtlosen Katakomben unter der Hauptstadt Fedir übertroffen werden.

Ehrbegriff

Hier gilt Tradition alles, und wer durch seine Vorfahren Schuld auf sich geladen hat, wird diese in seinen Lebzeiten höchstens mildern, aber niemals ganz abtragen können. Wer hingegen aus einer langen und ruhmreichen Ahnenlinie stammt, der besitzt alleine aufgrund dieser Tatsache schon Ehre.

Zugehörig zu Fedirin

Icon Vorlage Weltbeschreibung dunkel 32.png

Weltbeschreibung:

Farukan (Publikation) (127 S. ▪ 3. November 2017) ▪ Splittermond: Die Welt (280 S. ▪ 6. März 2014)
Icon Vorlage Region dunkel 32.png

Region:

Ashurzarid (Satrapie) ▪ Kuldushan (Satrapie) ▪ Kushawir (Satrapie)
Icon Vorlage Landschaftsgebiet dunkel 32.png

Landschaftsgebiet:

Shahirsforst (Wald)
Icon Vorlage Siedlung dunkel 32.png

Siedlung:

Ankhat (Kleinstadt ▪ 22.000) ▪ Dushat (Großstadt ▪ 41.000) ▪ Fedir (Metropole ▪ 78.000) ▪ Garushs Faust (Flussfeste) ▪ Zhugaril (Kleinstadt)
Icon Vorlage Örtlichkeit dunkel 32.png

Örtlichkeit:

Djinnenturm (Turm) ▪ Feuerfälle von Lurosh (Natürliche Örtlichkeit) ▪ Sternentreppe (Hügel) ▪ Turushkar (Nekropole)
Icon Vorlage Gemeinschaft dunkel 32.png

Gemeinschaft:

Alte Familien  (Die Alten Familien sind die Oberschicht Fedirins (Politik)) 
Icon Vorlage Gewässer dunkel 32.png

Gewässer:

Ashur (Fluss)
Icon Vorlage Person dunkel 32.png

Person:

Azemi der Tugendhafte (♂ ▪ Mensch ▪ Satrap ▪ * 959 ▪ ⌕) ▪ Safira die Wüstenblume (♀ ▪ Mensch ▪ Abenteurerin ▪ * 973 ▪ ⌕) ▪ Tarkuj der Altehrwürdige (♂ ▪ Mensch ▪ Shahir ▪ * 929) ▪ Tulkar (♂ ▪ Mensch ▪ Nurghon-Priester ▪ ⌕)
Verstorben: Fedir der Standhafte (♂ ▪ Mensch ▪ Gründervater ▪ ⌕) ▪ Shurshuba (♂ ▪ Geist ▪ Großmagier)
Icon Vorlage Wesen dunkel 32.png

Wesen:

Daeva (Feenwesen ▪ Schattenwesen ▪ 2/1) ▪ Djinn (Feenwesen) ▪ Roc (Monster ▪ Tier ▪ Vogel ▪ 4+/4+)
Icon Vorlage Gottheit dunkel 32.png

Gottheit:

Nigali (Seefahrt ▪ Reise ▪ Handel) ▪ Nurghon (Tradition ▪ Tod) ▪ Rahidi (Wahrheit ▪ Weisheit ▪ Gerechtigkeit ▪ Ausgleich) ▪ ShasandiriTayru (Sonne ▪ Ehre ▪ Herrschaft ▪ Ordnung ▪ Tag ▪ Licht ▪ Gesetz ▪ Stolz)
Icon Weisser Fleck hell 32.png

Davon Weiße Flecken:

Kushawir (Region: Satrapie) ▪ Zhugaril (Siedlung: Kleinstadt)
Icon Vorlage Angrenzend dunkel 32.png
Angrenzende Regionen: AitusharAshurmazaanDemeraiEigenland des PadishahTurubar
Angrenzende Landschaftsgebiete: Blinder Wald

Kartenwerk

[Bearbeiten]
Regionalkarte Fedirin physisch-beschriftet.jpg
verweis=Datei:{{{bildmotiv1}}} Physische Karte mit Beschriftung
Regionalkarte Fedirin physisch.jpg
verweis=Datei:{{{bildmotiv2}}} Physische Karte ohne Beschriftung
Regionalkarte Fedirin politisch.jpg
verweis=Datei:{{{bildmotiv3}}} Politische Karte
Regionalkarte Fedirin Umriss-in-Lorakis.png
verweis=Datei:{{{bildmotiv0}}} Positionskarte

Autoren-Kommentare

Nurghon

Nurghon ist der farukanische Gott der Tradition und des Todes, er ist der Schutzgott des Shahirats Fedirin. In Farukan heißt es, er habe den Menschen das Gedächtnis gegeben, um sie über die Tiere zu erheben. Sein wichtigstes Heiligtum ist die Nekropole von Turushkar.

Konflikt mit Ashurmazaan I

Auch zwischen Fedirin und Ashurmazaan gibt es Konflikte. Hier herrscht aber jeweils derzeit (!) kein Krieg.

Konflikt mit Ashurmazaan II

Besonders schwelend ist der Konflikt zwischen den Shahiren von Fedirin und Ashurmazaan. Letzterer wird von seinem fedirischen Gegenstück als ehrloser Emporkömmling gesehen. Was fällt ihm ein, sich den Titel eines Shahirs anzumaßen, wo doch seine Vorfahren nicht besser waren als Schweinehirten? Die fedirische Shahirslinie blickt auf eine jahrtausendealte Tradition zurück - entsprechend gebührt ihr ganz klar eine Herausragende Stellung ... etc. pp.
Einen neuen Autoren-Kommentar anlegen

Quellen