Kontinuierliche Handlung

Aus Splitterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kontinuierliche Handlung
 ⇐ Kampfregeln ⇒ 

Art Handlung

Typische Kontinuierliche Handlung: Das Bereitmachen einer Schusswaffe Icon Vorlage Inoffiziell warnend 32.png

Eine Kontinuierliche Handlung ist eine Aktion, deren Wirkung sich nicht augenblicklich entfaltet, sondern erst am Ende des dafür vorgesehenen Zeitraums. Beispiele dafür sind das Fokussieren von Magie, das Entschärfen einer Falle oder das Bereitmachen einer Waffe (z.B. eines Bogens). Weil eine kontinuierliche Handlung nicht sofort ihre Wirkung entfaltet, kann sie unterbrochen werden - zum Beispiel durch das Manöver Störender Angriff.

Kontinuierliche Handlung wird beeinflusst durch…

Bewusstlos (Zustand) ▪ Schlafend (Zustand) ▪ Störender Angriff (Handlung)

Quellen

Fette Hervorhebung = primäre Quellenangaben. Kursive Hervorhebung = entstammt 1:1 (ungeprüft) einem Printindex

Beiträge zu Kontinuierliche Handlung

Autorenkommentar

Icon Beitrag dunkel 64.png

Quendan schreibt (Tanelorn-Forum ▪ 12.07.2016 )


Auch bei einer kontinuierlichen Handlung setzt du dich wenn du dran bist die entsprechende Zahl Ticks vor. Anders als bei sofortigen Aktionen werden die zugehörigen Effekte aber erst ausgelöst, wenn du das nächste Mal dran bist. Wenn du also aufstehst, bist du 6 Ticks dabei aufzustehen, und erst danach ist es fertig. Sinn der Sache ist (neben Balancing bei einigen Aktionen), dass du dabei noch abgebrochen werden kannst. Solltest du in der Zeit Schaden nehmen, dann musst du eine Entschlossenheit-Probe ablegen (siehe GRW S. 167 oben rechts). Misslingt die, hast du deine Aktion nicht geschafft.