Wahrnehmung

Aus Splitterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon Vorlage Fertigkeit dunkel 32.png
Wahrnehmung
 ⇐ Allgemeine Fertigkeit ⇒ 
Attribute INT+WIL

Kurzbeschreibung: Sinnliche Wahrnehmung (Sehen, Hören, Schmecken, Riechen, Fühlen)
Einsatz: wenn die Sinne des Abenteurers gefragt sind, er Details erkennen oder auf etwas aufmerksam werden will. / um einen Tatort oder einen Raum einfach zu durchsuchen (mehr hierzu finden Sie bei den allgemeinen Hinweisen zur Untersuchung auf S. 149). / um einen Hinterhalt zu entdecken / um Fallen zu entdecken (dies ist über Schlösser und Fallen ebenfalls möglich, sogar effektiver).
Nichteinsatz: um die erkannten Details zu interpretieren oder einzuschätzen (dies fällt unter die jeweiligen Fertigkeiten)

Wahrnehmung Icon Vorlage Inoffiziell warnend 32.png

Der Name des Attributs „A+5“ enthält das ungültige Zeichen „+“, das nicht hierfür verwendet werden kann.Der Name des Attributs „A+1“ enthält das ungültige Zeichen „+“, das nicht hierfür verwendet werden kann.

Tragen die Reiter, die sich aus der Ferne nähern, das Wappen von Zwingard – oder ist es eine Gruppe brutaler Söldner? Schleicht sich jemand an das Lager an oder sind nur die allnächtlichen Geräusche zu hören? Ist das Kork im Wein oder ein heimtückisches Gift? Nur allzu oft gibt es Situationen, in denen scharfe Augen und Ohren über Leben und Tod entscheiden können und auch andere Sinne, Tasten, Riechen und Schmecken, können von größter Bedeutung sein.

Wahrnehmung beinhaltet die Fähigkeit eines Abenteurers, kleine Details zu bemerken, Veränderungen in der Umgebung festzustellen und diese Informationen entsprechend zu deuten. Daher ist Wahrnehmung für fast jeden Abenteurer nützlich: Für Waldläufer ist sie genauso wichtig wie für Diebe, für Wachleute und für Feinschmecker.

Wahrnehmung wird als einfache Probe eingesetzt, wenn es darum geht, ob ein Abenteurer ein bestimmtes Detail bemerkt oder nicht. Versucht jemand, dieses Detail absichtlich zu verschleiern, versteckt also jemand heimlich einen Ring in seiner Tasche oder möchte er sich anschleichen, wird stattdessen eine vergleichende Probe gewürfelt (häufig gegen Fingerfertigkeit oder Heimlichkeit).


Verdeckte Proben Um Spieler- und Charakterwissen voneinander zu trennen und Spannung zu bewahren, kann es von Vorteil sein, dass der Spielleiter Proben auf Wahrnehmung verdeckt ausführt und den Spielern nur mitteilt, was ihre Abenteurer wahrnehmen, ohne dass diese wissen, ob die Probe gelungen ist oder nicht. Achten Sie als Spielleiter hierbei auf Fairness. Wenn ein Spieler sich dagegen sträubt, gestehen Sie ihm zu, die Probe selbst zu würfeln, und behandeln Sie das Ergebnis fair.

Fallen finden

Wahrnehmung kann eingesetzt werden, um Fallen zu entdecken.

Probe: Einfache Probe (Wahrnehmung), die Schwierigkeit hängt von der Falle ab (siehe S. 128), ist im Vergleich zum Entdecken durch Schlösser und Fallen aber um 5 Punkte erhöht. Fallen über Wahrnehmung zu finden läuft ansonsten mechanisch genauso ab wie über Schlösser und Fallen (S. 127). Ein Entschärfen der Fallen ist mit Wahrnehmung nicht möglich.

Wahrnehmung wird beeinflusst durch…

Absolute Stille (Zauber) ▪ Aura der Reflexe (Zauber) ▪ Flüsternder Wind (Konkrete Meisterschaft) ▪ Funkenregen (Zauber) ▪ Geisterjäger (Konkrete Meisterschaft) ▪ Kotopfeffer (Gewächs) ▪ Magische Sinne (Konkrete Meisterschaft) ▪ Objektverhüllung (Zauber) ▪ Schattengespür (Konkrete Meisterschaft) ▪ Spürnase (Zauber) (Konkrete Meisterschaft) ▪ Störgeräusch (Zauber) ▪ Unauffällig (Merkmal) (Waffenmerkmal)

Wahrnehmung ist Voraussetzung für…

  • Sinnesstärkung (Konkrete Meisterschaft (Erkenntnismagie, Schwelle 1) ▪ Reduziert bei Zaubern des Typus Sinne die Fokuskosten)

Quellen

Fette Hervorhebung = primäre Quellenangaben. Kursive Hervorhebung = entstammt 1:1 (ungeprüft) einem Printindex

Beiträge zu Wahrnehmung

Autorenkommentar

Icon Beitrag dunkel 64.png

Quendan schreibt (Splittermond-Forum ▪ 29.02.2016 )


[Auf die Frage, warum Wahrnehmung auf Willenskraft statt auf Vernunft geht:]

Es geht hier bei WIL um Konzentration (...) und "sich nicht ablenken lassen". Das ist die Fluff-Begründung dahinter, warum wir es als tauglich gesehen haben.

Die zweite (und Haupt-)Begründung ist: Balancing. Wir haben die Attribute untereinander vor und nach der Beta vergleichend betrachtet und dann durch Zuordnung zu Fertigkeiten sie teilweise absichtlich gestärkt oder geschwächt. Verstand kommt nach diesem Schritt auf 11 Fertigkeiten und einen Widerstand. Willenskraft auf Fokus, beide Widerstände und 5 Fertigkeiten. Wäre VER auf 12 oder gar mehr Fertigkeiten, wäre es uns bezogen auf Fertigkeiten zu stark gewesen (...)